Freitag, 5. April 2013

Bob Marley Reispfanne

oder: Ananas-Cocos-Reispfanne mit Bohnen und Chili-Sesam-Tofuwürfeln dazu Erdnusssauce

Erster Schritt: Bob Marley in angemessener Lautstärke einschalten. Wer keine CDs o.ä. hat, dem sei folgender Youtube-Link ans Herz gelegt: Legend (full album)
Zutaten (1Person)
Für den Tofu:
  • 2 fingerdicke Scheiben Tofu
  • 1TL Mehl
  • 1/2 TL Hühnchengewürzmischung
  • 1-2EL Apfelsaft
  • 1 Schuss Sojasauce
  • etwas warmes Wasser
  • 1/2 TL Eiersatz
  • Salz, Pfeffer und Chiliflocken nach Belieben
  • 6 EL Sesam mit etwas Mehl vermischt
  • Sonnenblumenöl zum braten
  1. Den Tofu in Würfel schneiden, die restlichen Zutaten bis auf den Sesam vermischen.
  2. Die Tofuwürfel in den Teig tauchen und anschließend im Sesam wälzen.
  3. Die Würfel in ordentlich Öl ausbacken.
  4. Zum Abtropfen auch Küchenkrepp geben. Anschließend die Reispfanne zubereiten.
Für die Reispfanne:
  • eine Portion Reis(rest)
  • 1/4 frische Ananas, gewürfelt
  • 2 handvoll Kidney-Bohnen aus der Dose
  • 1TL Mapuche Feuer
  • 1 1/2 EL Cocosöl 
  • Salz, Pfeffer und Chiliflocken nach Belieben
  1. Die Ananasstücke in Cocosöl anbraten, Mapuche Feuer dazu geben.
  2. Bohnen und Reis zufügen und weiter braten.
  3. Zum Schluss mit Gewürzen abschmecken.
Für die Erdnusssauce:
  • 1EL Erdnussmus
  • 2-3EL Zitronensaft
  • etwas Wasser
  1. Alle Zutaten verrühren bis eine sähmige Sauce entstanden ist.
Die Reispfanne in einen tiefen Teller geben, die Tofuwürfel darüber geben und die Erdnusssauce drüber geben. Fenster auf, Sonne rein, Füße hochlegen und genießen.

Kommentare:

  1. Oh, das gefällt mir sehr gut!!! Yamman!

    AntwortenLöschen
  2. Oha, super Rezept! das muss ich auf jeden fall mal nachkochen! Ich liebe Ananas in herzhaften Gerichten.. hmmm.. :)

    AntwortenLöschen