Dienstag, 13. August 2013

Gebratener Pak Choi mit "Hühnchen-Sesam-Tofu"


Eine gewisse Supermarktkette hatte vor ein paar Tagen Baby Pak Choi im Angebot. Ich musste natürlich gleich zwei Pakete mitnehmen ;) Dazu passt hervorragend Vollkornreis. Das Rezept reicht mit Reis dicke für zwei Personen. Am besten benutzt man ein Wok :)

Für den Hühnchen-Sesam-Tofu:
  • 200g Tofu natur (ich mag am liebsten den von Alnatura aus dem Kühlregal)
  • ca. 1 1/2 TL Hähnchensalz
  • 1/2 TL Sesamöl
  • Öl zum Braten
  1. Den Tofu zwischen zwei Brettern mit Gewichten 10 Minuten pressen. Anschließend in Würfel schneiden.
  2. Die Würfel in ein Schüsselchen geben. Zunächst das Salz dazugeben und vorsichtig umrühren, so dass alle Würfel was abbekommen. Dann das Öl dazu geben und durch Umrühren verteilen.
  3. Die Würfel in heißen Fett knusprig backen. Ich verstehe noch immer nicht wie die Magie dieses Salzes funktioniert, aber es macht eine ganz hervorragend knusprige Kruste um sämtliche Tofudinge.
Gebratener Pak Choi
  • 4 Baby Pal Choi
  • 1 mittelgroße Möhre
  • 4 Champinons
  • 5 cm großes Stück Zucchini
  • 3/4 Tasse heiße Gemüsebrühe (einfach i3/4 TL Instantbrühe von Alnatura mit kochendem Wasser angerührt)
  • Sojasauce
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • weitere Gewürze: 1 gestrichener TL gemahlener Ingwer, 1 gestrichener TLgemahlener Koriander, 4 Fenchensamen
  • 1EL Speisestärke
  • 1/2 Avocado
  • 1EL Sesam
  • Öl zum Braten
  1. Zuerst das Gemüse vorbereiten: Knoblauch fein hacken. Pack Choi in Achtelspalten schneiden. Möhre in schräge Scheiben, Champigongs in Scheiben und die Zucchini in Stifte. Alles bereit stellen.
  2. Die Pfanne von vorhin mit Küchenrolle gründlich ausreiben. Das Hähnchensalz dominiert sonst auch den leckeren Gemüsegeschmack.
  3. Fett erhitzen und zunächst den Knoblauch und die Gewürze im Öl kurz aufwallen lassen. Dann die Möhren und Zucchini anbraten. Anschließend den Pak Choi hinzugeben und anbraten. 
  4. Mit einem Schuss Sojasauce ablöschen. 1/2 Tasse Gemüsebrühe dazu gießen und den Pak Choi gar ziehen lassen.
  5. Die Speisestärke in die restliche Gemüsebrühe geben und glatt rühren. In die Pfanne geben, umrühren und kurz eindicken lassen.
  6. Über Reis servieren und mit gewürfelter Avocado und Sesam bestreuen. Zum Schluss den Tofu oben drauf geben.

Kommentare:

  1. Das mit der Kruste von dem "Hähnchensalz" klingt ja interessant, sagst du mir mal die Marke?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Hähnchensalz ist einfach vom Tegut-Supermarkt. Deren Billigmarke sozusagen. Hat aber keine besonders bösen Inhaltsstoffe.

      Löschen